fbpx
Future of Retail – EuroCIS 2024

Future of Retail – EuroCIS 2024

Ohne Personal und ohne Bargeld – aber mit ganz viel Data und OmniChannel 

Die Zukunft im Retail scheint im ersten Schritt ohne Verkäufer, ohne Bargeld und möglichst immer Omnichannel stattzufinden, wenn man sich auf der diesjährigen EuroCIS bewegt. Passender Slogan in diesem Jahr: GO BEYOND TODAY.

Viele Screens mit Touch und ohne Touch – Mit Kameras und ohne Kameras – mit verschiedensten Preisanzeige- und Werbe-Möglichkeiten – individualisiert und servergesteuert. Der Besucher eine Store Fläche kann vom Ankommen im Store bis zum Beratungsgespräch und Kauf beobachtet und analysiert werden. Der Käufer kann segmentiert und (bei passender Einwilligung) im nächsten Schritt sogar auf der Couch oder auf dem Weg zur Arbeit an dem passenden Moment mit neuen, zu seiner Kaufhistorie passenden, Produkten versorgt werden. Der Käufer wird zum User und bekommt auf seiner Digitalen Customer Journey alle Benefits, die Loyality Programme hergeben.
Die Warenwirtschaft ist mit Prediction Tools verbunden und es wird nie mehr ein Out Of Stock alert geben. Eine wirklich spannende und kundenorientiere Welt, die sehr viel vereinfacht und natürlich auch dem Kunden sehr viel Vereinfachung im Einkauf und der Erfüllung von Wünschen bietet.
Und über all dem steht das große Versprechen der Künstliche Intelligenz.

Die Top 6 Trendthemen:

Personalisierte Einkaufserlebnisse

KI und Technologien des maschinellen Lernens sind entscheidend für die Analyse großer Mengen von Kundendaten, um individuelle Vorlieben, Verhaltensweisen und Kaufmuster zu verstehen. Mithilfe von Algorithmen können Einzelhändler personalisierte Produktempfehlungen erstellen, Marketingkampagnen maßschneidern und Preisstrategien optimieren, um die Kundenzufriedenheit und -bindung zu erhöhen. Diese Technologien ermöglichen es Einzelhändlern, sowohl im Geschäft als auch online maßgeschneiderte Erlebnisse zu bieten und so die Kundenbindung und den Umsatz zu steigern. 

Self Check-Out Services

Die Verbreitung von Selbstbedienungskassen verändert die Einzelhandelslandschaft, indem sie den Kunden mehr Komfort und Effizienz bietet und gleichzeitig Wartezeiten und Personalkosten für die Einzelhändler reduziert. Selbstbedienungskassen mit Barcode-Scannern und Zahlungsterminals ermöglichen es den Kunden, ihre Waren selbst zu scannen und zu bezahlen, was das gesamte Einkaufserlebnis verbessert. In sehr vielen Fällen waren auf der EuroCIS auch gleich Anti Shrink Technologien implentiert: Kameras tracken den Kunden im Self Checkout und Produkte werden auch schon automatiert erkannt und zugeordnet. Frischware wie Obst werden durchgängig einem ki-basierten Frischecheck unterzogen. 

Omnichannel-Einzelhandel

Die Integration von Online- und Offline-Einkaufserlebnissen schreitet voran, und Einzelhändler bemühen sich, nahtlose Omnichannel-Erlebnisse zu bieten. Dazu gehören Initiativen wie „Online kaufen, im Geschäft abholen“ (BOPIS), Abholung am Straßenrand und einheitliche Bestandsverwaltungssysteme, um ein konsistentes Einkaufserlebnis über alle Kanäle hinweg zu gewährleisten. Auch hier gab es einige Systemanbieter und entsprechende Best Cases zu erleben. Mit einer konsistenten und sehr gut aufgesetzten Datenbasis als Fundament lassen sich viele Datenpunkte und Omnichannel Ansätze umsetzen. Als absoluten Bestcase auf der EuroCIS hat Tschibo mit seinem umfassenden Ansatz mit SAP als Partner seine Struktur von zahlreichen „Omnichannel Services” – diese ermöglichen die Durchführung und Anbindung aller Kunden-Touchpoints über alle Kanäle hinweg. Dazu zählen beispielsweise:

    • „Customer Data“ mit einer Enterprise Customer Data Platform (CDP) als technologische Grundlage.
    • „Order Management” zur optimierten Auftragsabwicklung.
    • Registrierungs- und Login-Funktionen für die datenschutzkonforme Nutzung der Online-Angebote.
    • eine Loyalty-Lösung zur effizienten Gestaltung eines personalisierten Treueprogramms, mit dem die Markenbindung nachhaltig gestärkt werden kann.
    • Retourenverwaltung zur kanalübergreifenden Abwicklung von Rückläufern.
    • Payment- und Checkout-Features für unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten und einen reibungslosen Abschluss des Einkaufs.
    • „Promotion Management und Pricing” mit dem Feature, Preise in Sekundenschnelle für alle Kanäle zu ändern.
    • „Omnichannel-Verfügbarkeit” mit der Abfrage von Bestandsinformationen für alle Kanäle nahezu in Echtzeit.
    • „Abrechnung von Abonnements”, integriert in das Kernfinanzwesen. Übrigens hat Tchibo gerade ein Kaffee-Abo vorgestellt — mit mehr als 90 Kaffeesorten in der Auswahl. Die kommen regelmäßig und zuverlässig versandkostenfrei ins Haus, in selbst gewählten Lieferintervallen von zwei bis zwölf Wochen

 

Nachhaltigkeitsinitiativen

Verbraucher machen sich zunehmend Gedanken über den Umweltschutz, was Einzelhändler dazu veranlasst, umweltfreundliche Praktiken einzuführen und nachhaltige Produkte anzubieten. Von der Reduzierung von Verpackungsmüll bis zur Beschaffung ethisch produzierter Waren passen Einzelhändler ihre Betriebsabläufe an Nachhaltigkeitsziele an, um umweltbewusste Verbraucher anzusprechen und sich im Markt zu differenzieren.

Erweiterte Realität (AR) und virtuelle Anproben

KI-Algorithmen unterstützen AR- und virtuelle Anprobetechnologien, indem sie Echtzeit-Rendering, Objekterkennung und die Simulation von Produktinteraktionen ermöglichen. Modelle des maschinellen Lernens analysieren Benutzereingaben wie Körpermaße oder Gesichtszüge, um präzise virtuelle Anproben zu ermöglichen. Durch den Einsatz von KI können Einzelhändler immersive und personalisierte Einkaufserlebnisse anbieten, die es den Kunden ermöglichen, Produkte in ihrer Umgebung zu visualisieren und fundierte Kaufentscheidungen zu treffen. Darüber hinaus können Algorithmen des maschinellen Lernens AR-Anwendungen auf der Grundlage von Nutzerfeedback optimieren und so die Benutzerfreundlichkeit und Kundenzufriedenheit im Laufe der Zeit verbessern. Hier war auf der EuroCIS leider nicht so viel zu sehen und erleben – hier hätte ich mir Anbieter wie Zero10 gewünscht – aber die Messe in Düsseldorf hatte auch eher den Fokus auf LEH als auf Fashion.

Seamless Payment

„Seamless Payment“ im Einzelhandel bezieht sich auf ein Zahlungserlebnis, das für den Kunden nahtlos und reibungslos ist, ohne Unterbrechungen oder Unannehmlichkeiten während des gesamten Bezahlvorgangs. Dies kann verschiedene Elemente umfassen:

  1. Integrierte Zahlungsmethoden: Die Möglichkeit, verschiedene Zahlungsmethoden wie Kreditkarten, Debitkarten, mobile Zahlungen (z.B. Apple Pay, Google Pay), kontaktlose Zahlungen usw. anzunehmen, ohne dass der Kunde zwischen verschiedenen Terminals oder Systemen wechseln muss.
  2. Einfache Transaktionsabwicklung: Ein reibungsloser Prozess von der Auswahl der Produkte bis zur Zahlung, ohne unnötige Schritte oder Verzögerungen. Dies kann durch effiziente Kassensysteme und Software erreicht werden.
  3. Integration von Online- und Offline-Zahlungen: Die Möglichkeit, nahtlos zwischen Online- und Offline-Zahlungen zu wechseln, z. B. indem Kunden Online-Bestellungen im Geschäft abholen und direkt an der Kasse bezahlen können.
  4. Automatische Abrechnung und Buchführung: Die Integration von Zahlungssystemen mit Buchhaltungs- und Inventarverwaltungssystemen, um den Prozess der Abrechnung, Buchführung und Bestandsverfolgung zu automatisieren und zu vereinfachen.
  5. Sicherheit und Datenschutz: Gewährleistung eines sicheren Zahlungsumfelds, das die sensiblen Finanzdaten der Kunden schützt und gleichzeitig die Einhaltung geltender Datenschutzbestimmungen gewährleistet.

Insgesamt zielt das Konzept des „Seamless Payment“ darauf ab, die Kundenerfahrung zu verbessern, indem Zahlungen schnell, einfach und sicher gemacht werden, ohne dass der Kunde durch technische Komplikationen oder ineffiziente Prozesse gestört wird. Hier waren alle relevanten Anbieter auf der Messe zu treffen. Spannend waren die Möglichkeiten und Services, die sich auch mit dem passenden CRM im Aftersales ergeben können.

Fazit des Besuchs auf der EuroCIS 2024

Die Funktionen von KI und maschinellem Lernen und die innovativen Lösungen tragen dazu bei, die Kundenbindung zu erhöhen, die betriebliche Effizienz zu verbessern und das Umsatzwachstum für Einzelhändler durch verschiedene Innovationstrends im Einzelhandel zu steigern.

Aber hier wie auch in sehr vielen Bereichen ist ein Learning entscheidend. Ganz ohne Menschen können Menschen nicht sein und so gut diese vielen verschiedenen Lösungen sind – so komplex ist die Integration und das Management.

Und nach einem Messebesuch beginnt die Arbeit natürlich erst: Wie bekomme ich als Retailer die richtigen Lösungen präsentiert, wer sind die richtigen Partner für meine Omnichannel Strategie und wie bekommen ich meinen Hard und Software-Connect möglichst einfach und kosteneffizient umgesetzt und über welche Payment Dienstleister habe ich welche Möglichkeiten in der Zahlungsabwicklung. Hier hilft nur die Recherche und das Gespräch mit den Anbietern – eine perfekte Plattform für diese Herausforderungen bietet vom 03. – 05 Dezember ISPO Munich 2024.
Denn auch hier beweist sich wieder: Digital ist natürlich nur eine Brücke zum echten Erleben.

Das IAA MOBILITY METAVERSE

Das IAA MOBILITY METAVERSE

Das IAA MOBILITY METAVERSE – Technologie und Innovation verschmelzen mit interaktivem Storytelling

Die IAA MOBILITY 2023, die vom 05. bis 10. September 2023 in München stattfand, war zweifellos ein spektakuläres Event, das die Welt der Mobilität in den kommenden Jahren entscheidend prägen wird. Mit einer beeindruckenden Besucherzahl von über 500.000 aus aller Welt bot die Veranstaltung eine eindrucksvolle Plattform für die Erkundung von Innovationen in diesem Bereich. Als Virtual Reality (VR) und Mixed Reality (MR) Experten war unsere Aufmerksamkeit natürlich auf die MIXED REALITY AREA des IAA MOBILITY METAVERSE gerichtet. Diese Plattform befand sich direkt am Königsplatz neben Lucid, Rimac und dem Hyperloop und bot einen aufregenden Einblick in das enorme Potenzial der Mixed Reality Technologien.

Die MIXED REALITY AREA als Epizentrum der Innovation

Die MIXED REALITY AREA war zweifellos der Dreh- und Angelpunkt für alle, die sich für VR und MR Technologien interessierten. Hier konnten die Besucher hautnah erleben, wie diese Technologien die physische und digitale Welt nahtlos miteinander verschmelzen lassen. In enger Zusammenarbeit mit unseren Partnern Meta, NXRT, Govar und dem XR HUB Bavaria präsentierten wir den Besuchern die faszinierende Welt der Virtual und Mixed Reality.

In dieser fesselnden Umgebung boten wir den Besuchern die Möglichkeit, Virtual und Mixed Reality Brillen auszuprobieren und zu erkunden. Neben beeindruckenden virtuellen Probefahrten bei NXRT und realistischen VR-Rennsimulatoren konnten die Gäste auch Anwendungen wie Gravity Sketch testen. Bei Gravity Sketch konnten sie mithilfe einer Mixed Reality Brille die reale Welt sehen und gleichzeitig in einem dreidimensionalen Raum zeichnen. Dies ermöglichte die Erstellung virtueller 3D-Zeichnungen, die in die reale Umgebung integriert wurden – eine wahrlich beeindruckende Erfahrung.

 

Zahlen und Fakten aus der MIXED REALITY AREA

Lassen Sie uns einen genaueren Blick auf einige der eindrucksvollen Zahlen und Fakten werfen, die die MIXED REALITY AREA auf der IAA MOBILITY 2023 generiert hat:

  • 750 Besucher in den Meta-VR Welten: In diesen virtuellen Realitäten erlebten die Gäste eine breite Palette von VR-Erfahrungen, die von aufregenden Abenteuern bis hin zu informativen Simulationen reichten.

  • 400 virtuelle Probefahrten mit NXRT: NXRT bot den Besuchern die Gelegenheit, virtuelle Probefahrten zu erleben und so die Assistenzsysteme des Fahrzeuges in einer sicheren Umgebung zu testen.

  • 3500 Experiences im MIXED REALITY Tent: In diesem Bereich konnten die Besucher verschiedene Mixed Reality Anwendungen und Spiele ausprobieren, die das Potenzial dieser Technologien demonstrierten.

Die MIXED REALITY AREA zog insgesamt 12.500 Besucher an, was ihre Anziehungskraft und Relevanz in der Welt der Mobilitätstechnologie unterstreicht.

Die GUIDED XR Tour: Eine Augmented Reality Reise durch die IAA MOBILITY 2023

Ein weiteres Highlight der IAA MOBILITY 2023 war zweifelsohne die GUIDED XR Tour. Diese innovative Initiative ermöglichte es den Besuchern, spielerisch durch den Open Space der Veranstaltung zu navigieren und die Höhepunkte des Events zu erkunden. Durch das Verteilen von 35 XR-Cubes in der Stadt, die alle mit QR-Codes ausgestattet waren, konnten die Gäste direkt in die digitale Tour eintauchen – ganz ohne lästigen App-Download, einfach über den Browser ihres Smartphones.

Während der Tour erhielten die Besucher nicht nur wertvolle Einblicke und spannende Geschichten, sondern hatten auch die Gelegenheit, beeindruckende Augmented Reality-Kunstwerke zu bewundern. Die digitale Tour führte sie direkt zu diesen Kunstwerken. Mithilfe ihres Smartphones konnten sie 3D-Kunstwerke in die reale Welt projizieren und so ein faszinierendes Erlebnis schaffen. Insgesamt zehn internationale Augmented Reality-Künstler*innen trugen dazu bei, die Grenzen zwischen Kunst und Technologie verschwimmen zu lassen und die Zuschauer mit dem Partner Rischart aus München zu inspirieren. In der GUIDED XR TOUR wurden auch Inhalte von Markenpartnern wie AUDI BUSINESS INNOVATION, BMW, und Brigk Air präsentiert. Mit eigens erstellten Instagram Filtern konnten die 500.000 Besucher der IAA MOBILITY 2023 ihr persönliches Messe Erlebnis sofort und live teilen. Bei den Gewinnspielen mit Hasbro und der Messe München konnten die Besucher außerdem Transformer Sets und das Maskotchen LIAA gewinnen. 

LIAA, das Maskottchen der IAA MOBILITY, übernahm die Rolle der Gesprächspartnerin und führte die Besucher in lockerer und humorvoller Art durch das Event. Die Erfolgsbilanz dieser Initiative spricht für sich:

  • 5000 beendete Touren: Dies zeigt das starke Interesse der Besucher an der Erkundung der Veranstaltung mithilfe von Augmented Reality.
  • 25.500 Interaktionen: Die interaktiven Elemente der Tour trugen maßgeblich zur Einbindung der Besucher bei.
  • Durchschnittliche Nutzungsdauer von 32 Minuten: Die Besucher verbrachten eine bedeutende Zeit mit der Erkundung der digitalen Tour, was auf ihre Wirksamkeit hinweist.
  • Insgesamt 3000 Stunden in der GUIDED XR Tour: Diese eindrucksvolle Zahl verdeutlicht das hohe Maß an Engagement und Interaktion der Besucher während des Events.

Die positiven Rückmeldungen und das enorme Interesse an der GUIDED XR Tour lassen uns darauf freuen, dieses innovative Konzept auch bei zukünftigen Events anzuwenden.

Die IAA MOBILITY 2023: Eine Plattform für zukunftsweisende Technologien

Die IAA MOBILITY 2023 in München hat nachdrücklich gezeigt, dass Mobilität mehr ist als nur das einfache Fortbewegen von A nach B. Technologie spielt eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung der Mobilität von morgen. Dies schließt nicht nur die Fortbewegungsmittel selbst ein, sondern auch die Art und Weise, wie wir arbeiten und Dinge erleben.

Wir sind äußerst glücklich darüber, einen bedeutenden Beitrag zu diesen spannenden Entwicklungen geleistet zu haben. Unser herzlicher Dank geht an alle, die an diesem Event teilgenommen haben, und an die großartigen Menschen, die es möglich gemacht haben. Die IAA MOBILITY 2023 wird zweifellos in die Geschichte eingehen, und wir sind gespannt auf die Zukunft der Mobilität, die wir gemeinsam gestalten werden! 🚀

Aufgaben Force of Disruption Gmbh:

  • Konzeption IAA MOBILITY METAVERSE
  • Partnerakquise 
  • Entwicklung des passenden Storytellings und Engagment Konzepte für die Partner
  • Kuratierung MIXED REALITY AREA
  • Redaktion und Grafik GUIDED XR TOUR 
  • Umsetzung Contentmarketing IAA MOBILITY METAVERSE

 

force_of_disruption_logo

Force of Disruption GmbH

Force of Disruption ist eine der führenden Agenturen in DACH im Thema Live Kommunikation und Kunden Engagement. Wir platzieren Botschaften in den richtigen Kanälen mit einem passenden Storytelling und der gewünschten Reichweite. Wir bewegen uns zielsicher in den Online Welten und Offline Welten. Wir entwickeln gamifizierte und authentische Lösungen – technologieoffen und kompetent.

Mit unserem Partnertnetzwerk und der Expertise in den Bereichen Konzeption, Projektleitung, Live Produktion, Distribution, Performance Marketing und Community Aufbau und Management dürfen wir unser Projekt „IAA MOBILITY METAVERSE“ im Auftrag des VDA Verband der Automobilindustrie e.V. und der Messe München GmbH mit den unten genannten Partnerunternehmen umsetzen, kuratieren und vermarkten.

Kunden:
Audi, Messe München, VDA e.V., Messe Berlin, Felix-Neureuther-Stiftung

Keywords:
Consulting, Gamification, Innovation

Zur Website

LinkedIn

The Cookie Labs GmbH

The Cookie Labs ist ein dynamisches und phantasievolles Team von Geschichtenerzählern, Designern und Technologen, die mit Leidenschaft fesselnde Erlebnisse schaffen, die das Publikum fesseln und sich von der überfüllten digitalen Landschaft abheben.
Unser Schwerpunkt liegt auf Storytelling und Gamification, zwei mächtigen Werkzeugen, die in der Lage sind, das Publikum in neue Welten zu entführen und es auf ungeahnte Weise zu inspirieren. Wir glauben, dass wir durch die Kombination von Spitzentechnologie und kreativem Gespür Erlebnisse schaffen können, die wirklich bemerkenswert sind.
Ob es um die Entwicklung von Apps, das Design von Spielen oder die Erstellung interaktiver Websites geht, wir gehen an jedes Projekt mit einem tiefen Verständnis für die Kraft von Storytelling und Gamification heran. Unsere Lösungen sind darauf ausgelegt, das Publikum zu fesseln, zu engagieren und zu inspirieren, und unsere Ergebnisse sprechen für sich selbst.

Kunden: Hasbro, Sony Music, UN Women Deutschland, Avantgarde Acoustic, Rothaus

Keywords: Gamification, Storytelling, Innovation

Zur Website

 

metavers GmbH

Wir sind die Innovationsagentur für Ihren Erfolg im Metaverse.​

Mit der metavers GmbH haben Sie Ihren Partner für die Konzeption und Umsetzung von ganzheitlichen Erfolgsstrategien im Metaverse gefunden; von der Analyse über die Idee und Konzeption bis hin zur Implementierung.​

Basierend auf Ihren Produkten, Stärken, Zielgruppen sowie den entsprechenden Trends treffen wir zielsicher den individuellen „Sweet Spot“ Ihres Unternehmens.​

Unsere Metaverse-Mission lautet „Identifizieren. Erschaffen. Machen.“. ​
Oder wie man im Web3 sagt: LFG! ;)​

​So sichern wir Ihnen in der hochdynamischen virtuellen Welt mit ihren nahezu grenzenlosen Geschäftsmöglichkeiten einen Platz mit besten Aussichten.​

Kunden: Mercedes-Benz, Infineon, ThyssenKrupp, Presta

Keywords: Strategy, Digital Twin, XR, KI

Zur Website

LinkedIn

Jerry Digital GmbH

Jerry Digital ist ein Software-Beratungs- und Entwicklungsunternehmen mit Sitz in München. Wir bieten Business-Intelligence-Anwendungen mit Fokus auf Sport-, Erlebnis- und Big-Data-Analytik, Extended Reality Lösungen sowie Apps, die unternehmerische Prozesse optimieren und Markenerlebnisse kreieren. Dabei greifen wir auf ein internationales Experten-Netzwerk an Software-Ingenieuren, 3D-Artists, Web3-Spezialisten und Produktionspartner zu.

Kunden:
BMW, Deutsche Telekom, Audi, ADAC, Felix-Neureuther-Stiftung

Keywords:
Web3, Extended Reality, Softwareentwicklung

Zur Website

govar GmbH

govar setzt mit dem Fokus auf Augmented- und Virtual Reality Technologien da an, wo die Real Reality aufhört. govar geht zielgerichtet auf Kundenbedürfnisse ein und berät ganzheitlich zum Einsatz der neuen Technologien. Wir nutzen diese Technologien nachhaltig und machen die Anwendung, wie auch ihre Anwender groß!
Die Enabler – Weiter auf der Suche nach Lösungen, die das tägliche Leben nachhaltig verbessern.

Zur Website

LinkedIn

Instagram

 

Ickstattstraße 32
80538 München

contact@forceofdisruption.com

+49 (0) 170 3074753

Rechtliches

Datenschutz

Impressum

Kontakt

AGB

Unsere Leistungen

Live Event Produktion

Content Produktion

Performance Marketing

Kontaktieren Sie uns

IAA TRANSPORTATION

IAA TRANSPORTATION

Vom 20. – 25. September fand dieses Jahr die IAA TRANSPORTATION in Hannover statt. Bei der weltgrößten Transport- und Logistikmesse konnte auch die Force of Disruption die Macht der digitalen Kommunikation wieder unter Beweis stellen.

Bereits im Voraus zur Messe produzierte die Force die interaktive Pressekonferenz, die international und mehrsprachig live gestreamt wurde.

In Zusammenarbeit mit dem Film- und Produktionsteam von 900seconds begleiteten wir die Nutzfahrzeugmesse filmisch schon zu den Aufbautagen vor der feierlichen Eröffnung. In nur 7 Tagen produzierte das Team um Force of Disruption CEO Marcus Meyer sage und schreibe 52 Videos:
Highlight-Reels, tägliche Recaps, Filme mit speziellem Themenfokus und moderierte Kurzbeiträge, die auf den Social Media Kanälen der IAA Transportation landeten.

In der folgenden Playlist könnt ihr einige Kurzbeiträge mit Fernseh-Moderator Tobias Schimon ansehen:

Die Kommunikationsstrategie ging voll auf. Die Zielsetzung für den IAA TRANSPORTATION LinkedIn Kanal lag ursprünglich bei 6000 Followern. Durch die digitale Begleitung der Messe konnte die Followerzahl des Kanals mehr als vervierfacht werden und befindet sich nun bei ca. 7900 Followern.

In dieser Bildergalerie seht ihr einige Eindrücke von unserer Arbeit auf der

IAA TRANSPORTATION 2022 in Hannover:

Wir freuen uns unheimlich über die tolle Teamarbeit und den großen Erfolg diesen Projekts.

Ihre Anfrage

Unser Unternehmen bietet Ihnen alles, was Sie für die Erstellung einer erfolgreichen Live-Produktion, eines Live-Kommunikationskonzepts und eines professionellen Community Managements benötigen. Wir haben ein Team aus hochqualifizierten Experten, die Ihnen dabei helfen können, Ihre Ziele zu erreichen. Werden Sie jetzt Teil unserer Community und erleben Sie den Unterschied, den ein professionelles Team Ihnen bieten kann. Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf, um mehr über unsere Dienstleistungen zu erfahren.

Kommunikation ist unser Ding

Sie benötigen ein Kommunikationskonzept, das Ihre Ziele erreicht und das Ihnen hilft, Ihre Marke und Ihr Unternehmen zu stärken? Unser Unternehmen kann Ihnen helfen, ein effektives Kommunikationskonzept zu entwickeln. Wir verfügen über ein erfahrenes Team, das Ihnen bei der Entwicklung eines strategischen Kommunikationsplans helfen kann. Unser Team kann Ihnen bei der Entwicklung und Umsetzung einer langfristigen Kommunikationsstrategie helfen, die Ihre Ziele erreicht. Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr über unsere Dienstleistungen zu erfahren.

Content is King

Wir bieten hochwertigen Content, der Ihnen hilft, eine große Zielgruppe zu erreichen. Mit unserer umfangreichen Erfahrung in der Erstellung von hochwertigem Content können wir Ihnen helfen, Ihr Publikum anzusprechen und Ihre Ziele zu erreichen. Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr über unsere Dienstleistungen zu erfahren und lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, Ihre Marke und Ihr Unternehmen zu stärken.

Physical eSports auf der FitnessConnected 2021

Physical eSports auf der FitnessConnected 2021

Wir stellen von 18. bis 20. November 2021 auf der FitnessConnected Messe in München aus! 

FitnessConnected ist die neue internationale Fachmesse für Fitness, Gesundheit und Sport – und wir sind mit unserer „Future Area“ selbstverständlich dabei. Die B2B Messe werden 5000 Fachbesucher aus den Bereichen Fitness und Sport, Gesundheit, Leisure, Home Fitness, Public, Infrastruktur und Nachwuchs erkunden. An drei Tagen können neue Business-Kontakte geknüpft, spannende Vorträge besucht und die Innovationen der 120 Aussteller live erlebt werden.

FitnessConnected vernetzt internationale Player des Fitness-, Gesundheits- und Sportmarktes aus ganz Europa. 

Fitness und Sport:
Studiobetreiber, Vertreter aus Vereinssport etc.

Gesundheit:
Seniorenheime, Reha & Physio, Krankenkassen etc.

Leisure:
Hotellerie etc.

Home Fitness:
Sportfachhandel

Public:
Kommunale Einrichtungen (Schulen, Unis, etc.)

Infrastruktur:
Stadtentwickler, Facilities, Malls etc.

Nachwuchs:
Recruiter

eSports und Fitness – unser Sportkonzept der Zukunft 

Unser Alltag wird sich der globalisierten und digitalisierten Welt immer mehr anpassen: Dazu gehört auch, wie wir uns fit halten und uns ernähren. Bis 2024 prognostiziert Statista, dass 18,3 Millionen Menschen in Deutschland mindestens eine Fitness-App benutzen werden.  Auf unserer Ausstellungsfläche in Messehalle C5, stellen wir euch einige vielversprechende Fitnesskonzepte der Zukunft vor.  Maßgebend ist bei uns dafür der Gamification-Ansatz. Menschen lernen besser und sind motivierter, wenn sie Spaß haben. Wie sich das auf die Fitness-Branche auswirkt, weiß Geschäftsführer Marcus Meyer auch gleich am Eröffnungstag. Er hält am 18. November um 11:30 Uhr einen Vortrag zu “Physical eSports” im Rahmen der Kongressveranstaltung “Roadmap to Future”.  https://www.fitness-connected.com/messe/daten-fakten/ 

Unsere Partner 

All unsere Partner setzen bei ihren Fitness-Innovationen auf Gamification: spielerische Elemente wie Fortschrittsbalken, Wettbewerbsmöglichkeiten und Belohnungen. Dadurch, dass die Nutzer_innen das Gefühl haben, zu spielen, bemerken sie beispielsweise nicht, wie anstrengend ihr Workout ist und haben dadurch mehr Durchhaltevermögen und ein größeres Erfolgserlebnis.     

HADO – AR Gaming

Wie gut das funktioniert, beweist beispielsweise HADO. In der virtuellen Version vom guten alten Völkerball, werft ihr die Gegner mit elektronischen Lichtbällen ab, die ihr mittels IPod am Handgelenk und Headset sehen könnt. Das Konzept stellen wir in der Future Area nicht nur vor, ihr könnt es bei uns auch direkt auf unserem großen HADO-Feld ausprobieren!

BEAT SABER

Für Musikfans haben wir eine weitere spannende Fitness-Innovation. Beat Saber ist ein Virtual Reality Spiel, bei dem Spieler_innen im Takt zur Musik kleine Blöcke mit Leuchtschwertern zerschneiden müssen. Auch wenn das recht schnell anstrengend wird – bei so guter Musik und so viel Spaß möchte man einfach nicht aufhören. 

SENSE DOJO

Auch traditionelle Fitness-Trainings werden in der Future Area revolutioniert. SENSE DOJO ist das neue Fitness- und Lifestyleökosystem, bei der ein virtueller Coach mit den Nutzer_innen kommuniziert, einen einzigartigen, individuellen Trainings- und Ernährungsplan für sie erstellt und sie bei Kaufentscheidungen zu Fitness-Gear unterstützt und berät. 

VELIO Plus

Besucher_innen, die gerne wissen würden, wie genau es um ihre persönliche Fitness steht, können einen Test mit einem unserer VELIO-Geräte machen. Mit einer 3D-Kamera scannt sie das Gerät und gibt ihnen dann ein paar sportliche Aufgaben. Wenn sie diese erledigt haben, sagt ihnen VELIO, wie stark, schnell und beweglich sie sind, wie ausgeprägt ihre Konzentration und Koordination sind und wie viel Ausdauer sie haben. Diese Daten werden dann in die Künstliche Intelligenz der APP  VELIO Plus eingespielt. Hier bekommen die User einen Überblick über alle relevanten Körperdaten. Aus den gesammelten Daten wird ein individueller Trainingsplan erstellt, der den Nutzer_innen gamifiziert hilft, den inneren Schweinehund zu besiegen und individuelle Ziele zu erreichen. 

Die Future Area findet vom 18. bis 20. November auf der FitnessConnected in der Halle C5 am Stand 505 auf der Messe München statt.  

Hier geht es zu den Tickets 

Als kleine Überraschung gibt es in der Future Area auch einen leckeren Nuss Snack von unserem Ernährungspartner supernutural.